Die Auswahl des richtigen Rüden für Ihre Hündin sollte sich nach Überzeugung der HSB-Blendivet nicht an der Verfügbarkeit in einer Samenbank orientieren.

Die HSB-Blendivet will keinen "Popular-Sire-Effekt" verstärken, indem sie dazu beiträgt, hochprämierte Rüden über das vernünftige Maß hinaus zu vermehren.

Sie will aber auch nicht die Zucht mit unterdurchschnittlichen Rüden unterstützen, deren einziges Verdienst darin besteht, dass von ihnen Samen vorrätig ist. 

Daher hält sich die HSB-Blendivet grundsätzlich aus der Entscheidung über die Wahl des Deckpartners für eine Hündin heraus.

Sie versucht auch, jede indirekte Einflussnahme auf diese Entscheidung zu verhindern. Eine Veröffentlichung der verfügbaren Rüden wäre unserer Überzeugung nach eine derartige, indirekte Einflussnahme.